Allergan

Wegweisende medizinische Innovationen bei gleichzeitigem Schutz des geistigen Eigentums

PROBLEM

Die Entwicklung innovativer medizinischer Geräte einerseits und das Management von Fusionen, Akquisitionen, Veräußerungen und Allianzen andererseits sind die wichtigsten Schwerpunkte im Geschäftsmodell von Allergan. Hier sind optimale Zusammenarbeit und engmaschige IP-Governance unverzichtbar.

 

LÖSUNG

Box wird als sichere Kollaborationsplattform für alle Partnerschaften im Bereich Forschung und Entwicklung sowie für wichtige Aktivitäten im Rahmen von Fusionstransaktionen und Übernahmen genutzt. Neben einer sicheren, benutzerfreundlichen Kooperationslösung bietet Box Allergan auch umfassende Governance bei unstrukturierten Daten. Externe Festplatten zur Datenübertragung werden überflüssig.

 
ERGEBNIS

Anstatt mehrerer Wochen Wartezeit nach einer Akquisition haben die Mitarbeiter nun vom ersten Tag an Zugriff auf Due-Diligence-Dokumente. Damit lassen sich Einführungen wichtiger neuer Technologien erheblich beschleunigen. 

Neue medizinische Geräte können nur mit Hilfe frischer, innovativer Ideen, die erfolgreich streng überwachte Prozesse durchlaufen, auf den Markt gebracht werden. In einer Branche, in der sich alles um geistiges Eigentum dreht, sind Governance-Verantwortliche innerhalb des Entwicklungsprozesses unverzichtbar.

Steve Shimek, R&D Knowledge Management Program Director, leitet die IT-Verwaltung und -Integrationen für Fusionen, Akquisitionen, Veräußerungen und Allianzen – einem wesentlichen Schwerpunktsbereich des innovativen Geschäftsmodells von Allergan. Allergan ist stets an mehreren parallel laufenden Integrationen beteiligt. 

„In unserem Geschäft dreht sich alles darum, dafür zu sorgen, dass Menschen besser und länger leben“, erklärt Steve Shimek. Die Ermittlung besserer Möglichkeiten zur Verwaltung und Governance von Daten gehört hierbei zu den wichtigsten Aspekten.  

 

„Auf Daten, die mit geistigem Eigentum zusammenhängen, liegt unser Hauptaugenmerk.“

 Steve Shimek, R&D Knowledge Management Program Director, Allergan

 

Aber geistiges Eigentum ist kein einfaches Thema. Für Unternehmen im Bereich Life Sciences besteht geistiges Eigentum sowohl aus strukturierten als auch unstrukturierten Daten. „Ursprünglich hat man sich hier hauptsächlich auf strukturierte Daten konzentriert“, erklärt Steve Shimek. „Wenn man unstrukturierte Daten allerdings vernachlässigt, wird das unweigerlich ein großes Informationsdefizit nach sich ziehen.“ 

Während der Governance strukturierter Daten schon immer große Aufmerksamkeit gewidmet wurde, war das bei den unstrukturierten Daten von Life-Science-Unternehmen in der Vergangenheit nicht annähernd der Fall. Steve Shimek hat aufgrund seiner langjährigen Branchen-Expertise das Potenzial von Box bezüglich der Governance wertvoller unstrukturierter Daten erkannt. Durch die Erschließung haben Wissenschaftler jetzt mehr Möglichkeiten, sich auf neue Innovationen zu konzentrieren und fortschrittliche, medizinische Lösungen zu entwickeln. 

 

Leistungsstarke, aktive Fusionstransaktionen und Übernahmen für eine schnellere Markteinführung 

Als R&D Knowledge Management Program Director trägt Steve Shimek die Verantwortung für die Daten und Technologien rund um die Forschung und Entwicklung während der Intergrationsprozesse von Fusionstransaktionen und Übernahmen sowie den Aufbau von Partnerschaften. Steve Shimek war schon in dutzende Akquisitionen und Partnerschaften involviert und half den neuen Mitarbeitern dabei, ihre Daten und Prozesse an die vorhandenen Allergan-Standards anzupassen. Er bezeichnet die jeweiligen Beteiligten liebevoll als seine „Adoptivkinder“. Denn bei jeder neuen Unternehmensübernahme sind die zugehörigen Mitarbeiter für ihn wichtige Partner für einen erfolgreichen Integrationsprozess. Im Zentrum aller dieser Prozesse aber stehen die Inhalte.

Als Steve Shimek seine aktuelle Position bei Allergan übernahm, nutzte das Unternehmen SharePoint für die interne Zusammenarbeit an unstrukturierten Inhalten. Ihm fiel jedoch auf, dass externe Partner wegen der Firewall nicht auf dieses System zugreifen konnten. Außerdem waren Leistung und Anwendererfahrung nicht zufriedenstellend. Anstatt diese Einschränkungen hinzunehmen, führte Steve Shimek Box ein, um die auf verschiedene Datenzentren verteilten File Shares zu ersetzen. „Unser erstes Ziel war, eine sichere, benutzerfreundliche und schnelle Lösung einzuführen, über die wir mit unseren zahlreichen Forschungs- und Entwicklungspartnern in aller Welt zusammenarbeiten können.“ 

 

„Die ersten positiven Erfahrungen mit Box waren der Startpunkt für die unternehmensweite Einführung dieser sicheren, benutzerfreundlichen Plattform für Zusammenarbeit, die wir nun für alle unsere Partnerschaften im Bereich Forschung und Entwicklung nutzen.“

Steve Shimek, R&D Knowledge Management Program Director, Allergan

 

Ein paar Wochen, nachdem er Box ins Visier genommen hatte, stand auch schon ein Pilotmodell bereit. Jetzt wird Box unternehmensweit eingesetzt und ermöglicht die Zusammenarbeit von 20.000 intern registrierten Benutzern und weiteren 8.800 externen Mitarbeitern. 

Gezielte Governance zum Schutz wichtiger Inhalte 

Steve Shimek ist nicht nur für die Implementierung neuer Technologieparadigmen verantwortlich. Er hat auch ein Auge darauf, wie sie verwendet werden. Zu diesem Zweck hat er Parameter für die Governance von Inhalten erstellt, die vertrauliche und wichtige Inhalte sichern. Steve Shimek hat innerhalb seines Unternehmens Governance-Protokolle und Vorschriften zur Namensgebung eingeführt, um sicherzustellen, dass sämtliche Inhalte ordnungsgemäß verwaltet werden und verfügbar sind. 

„Wir können nicht mit einer Vielzahl an identisch bezeichneten Ordnern arbeiten, die unter dem Namen ‚Meetingprotokolle‘ abgelegt sind. Wenn wir individuelles Anlegen von Ordnern ohne detaillierte und ausgewiesene Struktur erlauben, erhalten wir nur Chaos“, ist Steve Shimek überzeugt. Einheitliche Namensgebung ist eine der Richtlinien, die er eingeführt hat, um dem Anlegen von ständig neuen Ordnern, doppelten Inhalten und nicht auffindbaren Dateien entgegenzuwirken. 

Die Zukunft der Life-Sciences-Branche 

Allergan steht in den Startlöchern, die nächste Welle medizinischer Innovationen mit voranzutreiben. „Ich glaube, wir stehen kurz vor einem Wendepunkt. Zukünftig werden Patienten die Indikatoren ihrer Gesundheit selbst überwachen und diese Daten bei Bedarf in Echtzeit mit ihren Ärzte teilen. Das wird die Qualität der medizinischen Versorgung um einiges verbessern und ernste Vorfälle wie Herzinfarkte und Schlaganfälle drastisch reduzieren“, so die Meinung von Steve Shimek. 

„Dieselbe Art der Datenerfassung und des Austausches über persönliche Mobilgeräte könnte auch genutzt werden, um die Teilnahme an klinischen Studien zu erhöhen, wodurch die Kosten zur Studiendurchführung erheblich gesenkt werden könnten. Dies wiederum kann Auswirkungen auf mehr und bessere Therapien für Patienten haben", fügt er hinzu. „Wir sehen im Aufkommen der tragbaren Mobilgeräte große Chancen, nicht nur in der Überwachung der Lebensfunktionen einer Person, sondern auch in der Interaktion in Echtzeit mit medizinischen Implantaten und Biosensoren. Wir stehen am Anfang eines komplett neuen Technologiezeitalters, in dem der Einsatz persönlicher Mobilgeräte das Gesundheitswesen revolutionieren kann. Das finde ich persönlich eine sehr spannende Entwicklung.“ 

Damit diese neue Welle sich durch Innovation und Wachstum erfolgreich weiter entwickeln kann, müssen viele verschiedene Technologien in einem integrierten TechStack zusammengeführt werden, damit ein hochfunktionelles und ineinandergreifendes Ökosystem entsteht. Allergan ist in der Life-Sciences-Branche ganz vorne mit dabei, um diese Art von Innovation in Kombination mit Best-of-breed-Technologien umzusetzen.  

Weitere Inhalte