AstraZeneca

Unterstützung der globalen Belegschaft bei der Entwicklung lebensrettender Heilmittel

DAS PROBLEM

AstraZeneca, ein mehrere Millionen US-Dollar starker Pharmakonzern, entwickelt einige der lebensveränderndsten verschreibungspflichtigen Medikamente auf dem Markt. Um solche Innovationen zu ermöglichen, benötigt das Unternehmen Technologie, mit der Mitarbeiter über alle Geschäftsbereiche hinweg unter Wahrung der strengen Compliance-Vorgaben im Life-Sciences-Bereich miteinander zusammenarbeiten können.

 

DIE LÖSUNG

Mit dem Umstieg auf Cloud Content Management hat AstraZeneca sein gesamtes wichtiges geistiges Eigentum und alle anderen wesentlichen Informationen an einem zentralisierten Speicherort in der Cloud zusammengeführt. Box bildet den Dreh- und Angelpunkt eines Best-of-breed-Ökosystems, das Salesforce, Office 365 und DocuSign umfasst. Ein Team von mehr als 8.000 weltweit tätigen Vertriebsmitarbeitern kann jetzt im Außendienst über iPads auf Vertriebsressourcen zugreifen und sich darauf verlassen, dass die Compliance mit Industrievorschriften wie HIPAA sichergestellt ist.

 

DAS ERGEBNIS

Durch interne IT und die Vernetzung mit wesentlichen Integrationen profitiert das Unternehmen von einer Content-Prozessoptimierung hoch zwei bei halbierten Kosten. So konnte das Unternehmen die Produktivität steigern und die Kreativität dank der optimalen Umgebung beschleunigen. Insbesondere ein dezentrales weltweites Vertriebsteam mit 8.000 Mitarbeitern verfügt nun im Außendienst über die benötigten Tools, um den Kunden Angebote übersichtlicher zu präsentieren.

AstraZeneca ist ein 26 Mrd. US-Dollar starker internationaler Biopharmakonzern, dessen Schwerpunkt auf der Erforschung und Entwicklung von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln liegt. Durch seine Arbeit verbessert das Unternehmen die Lebensqualität von Menschen, die an Herz-Kreislauf-, Stoffwechsel-, Atemwegs-, Autoimmun- und neurologischen Erkrankungen leiden.

Als Großunternehmen in einer stark regulierten Branche verließ sich AstraZeneca bisher stark auf eine Kombination aus lokaler Speicherung und Infrastruktur. Doch CIO David Smoley hatte eine andere Content-Vision, bei der die Zusammenarbeit im Vordergrund stehen und alle Inhalte in der Cloud verfügbar sein sollten. Er hielt nach einer IT-Lösung Ausschau, die es Benutzern, Patienten und medizinischen Fachkräften ermöglichen sollte, Daten auszutauschen und so neue Wissenschaften in einer kompakten, schnelllebigen und kreativen Umgebung optimal zu nutzen.

Um dem unternehmensübergreifenden Bedarf an Zusammenarbeit und geschäftlicher Effizienz nachzukommen, haben David Smoley und AstraZeneca Box eingeführt. Damit ermöglichten sie 65.600 Benutzern in über 100 Ländern eine harmonische Zusammenarbeit.

 

„Wir versuchen, Veränderung durch Innovation voranzutreiben, und stärken unsere Strategie weiterhin mit führenden Cloudlösungen.“

David Smoley, CIO von AstraZeneca

Mit Box zum Digital Business

David Smoley hatte zwei Ziele: die Verdopplung der IT-Leistung bei gleichzeitiger Halbierung der Kosten und den Aufbau einer unglaublich produktiven Belegschaft. Sein Gefühl sagte ihm, dass Cloud Content Management viel höhere Effizienz versprach als die bestehenden On Premise-Lösungen des Unternehmens, weniger Kapital und Infrastruktur erforderte sowie effizientere Arbeitsabläufe durch die Automatisierung bestimmter Content-Prozesse ermöglichen würde.

Vor dem Umstieg hatte das Unternehmen fast 70 % seiner IT an Drittanbieter ausgegliedert. Durch die Migration der Inhalte zu Box konnte David Smoley die IT zurück ins Unternehmen bringen und Technologielabore in Silicon Valley, Schanghai, und Cambridge, England, gründen. Außerdem vereinfachte er die Content-Prozesse im gesamten Unternehmen, indem er cloudbasierte Unternehmenstools einführte, die nativ in Box integriert sind, darunter Salesforce, Office 365 und DocuSign. Außerdem wurde die Compliance mit Industrievorschriften wie HIPAA und internen Richtlinien mithilfe der Durchsetzung diverser DLP-Richtlinien in Box gewährleistet. „Box ist großartig, wenn es um die Compliance mit Gesetzen und Vorschriften und die Nachverfolgung von Verstößen geht“, gab David Smoley gegenüber Forbes bekannt. (1)

Jetzt nutzen die Mitarbeiter und externen Partner von AstraZeneca Box als einzige Plattform, um Inhalte zu speichern und zu teilen. Cloud Content Management ist zu einem leistungsstarken Instrument geworden, das die Produktivität im gesamten Unternehmen steigert und Teams die für Innovation benötigte Flexibilität bietet.

Mobile Produktivität, die funktioniert Insbesondere das Außendienstteam von AstraZeneca kann sich auf enorme Vorteile durch den Umstieg auf eine vereinfachte Content-Strategie einstellen. Über 8.000 Vertriebsmitarbeiter weltweit verwenden iPads, um auf die aktuellsten Vertriebsressourcen des Unternehmens wie Präsentationen, Datenblätter und Verträge zuzugreifen.

AstraZeneca

Da alles sicher in Box gespeichert ist, haben die Außendienstmitarbeiter problemlos Zugriff auf jede benötigte Datei und können darauf vertrauen, dass es sich dabei um die aktuellste Version handelt. Durch die nahtlose Integration von Box und Office 365 lassen sich Office-Dateien auch unterwegs problemlos aufrufen und bearbeiten. So bleibt jedes Team unabhängig vom Aufenthaltsort produktiv.

Vertriebsförderung ist für das Unternehmen jedoch erst der Anfang. Nun, da die veralteten Content-Schranken durch Cloud Content Management abgelöst wurden, wird die größere externe Mission von AstraZeneca, die Lebensqualität zu verbessern und Leben zu retten, durch seine internen Prozesse beflügelt.