General Electric

GE, zukunftsweisend für die digitale industrielle Revolution

Unternehmen an der vordersten Front der digitalen industriellen Revolution möchten mit Analysen und Software noch mehr aus den bereits vorhandenen Assets herausholen. Um diese Assets gewinnbringend nutzen zu können, darf es nicht zu einer Unterbrechung der Daten kommen – nicht in der Niederlassung und ganz besonders nicht im Außendienst, wo das Equipment zum Einsatz kommt. Aus diesem Grund treibt GE Innovation mithilfe von Cloud Content Management voran.

 

Als ein Unternehmen, das in über 170 Ländern tätig ist, kennt GE das Datendilemma nur zu gut. CIO Jim Fowler veranschaulicht das an einem Beispiel: „Stellen Sie sich einen Kundendiensttechniker vor, der Revisionsarbeiten in einem Kraftwerk ausführt. Wenn dieser Techniker im Kraftwerk an einem Bauteil arbeiten muss, braucht er eine Zeichnung. Wenn er diese Zeichnung vergessen hat, muss er zweieinhalb Kilometer quer durch das Kraftwerk zurückgehen und die Zeichnung holen.“ 

 

GE brauchte eine Lösung für diese Mängel bei der Datei- und Geräteverwaltung – eine Möglichkeit, alle Inhalte zentral und von überall aus abrufen zu können, und das mit einem Mobilgerät ebenso einfach wie am Desktop oder Laptop.

„GE setzt ganz auf Digitalisierung. Wir bei GE sind der Meinung, dass Industriebetrieben auf dem Weg zu digitalen Unternehmen ein bedeutender Wandel bevorsteht.“

– Jim Fowler, CIO, GE

 

Technologie verändert den Prozess, nicht nur den Ort

Zu Beginn von GEs digitaler Transformation war eine der ersten Fragen: Wie bleiben die Daten bei der Übertragung rund um die Welt sicher und geschützt? Für Fowler ging es dabei nicht nur darum, das richtige Repository zu finden. Es ging darum, GEs Content Management Philosophie in alle praktischen Prozesse und Technologien des Unternehmens zu integrieren.

 

In enger Zusammenarbeit mit Box entwickelte GE die richtige Strategie für das digitale Management, die dann praktisch und kundenspezifisch umgesetzt wurde. „Bei unserer Zusammenarbeit mit Box“, so Fowler, „erhielten wir jedes Mal, wenn wir ein Problem meldeten, viel schneller als erwartet eine Lösung.“

 

„Wir überlegen uns unternehmensweit Initiativen, mit denen wir anderen Unternehmen zeigen können, was ‚branchenführend‘ wirklich bedeutet.“

– Jim Fowler, CIO, GE

 

Auch in Zukunft ein Pionier im Energiesektor

Industriebetriebe weltweit versuchen mit aller Kraft, ihren Vorsprung in der digitalen industriellen Revolution zu wahren. „Unserer Meinung nach ist Box ein integraler Bestandteil der Strategie, wie wir die Daten in diesem gesamten Prozess verbunden halten“, erklärt Fowler. Unternehmensweit liegt sein Fokus auf den Initiativen, mit denen er anderen Industriebetrieben zeigen kann, was ‚branchenführend‘ wirklich bedeutet.