Stitch Fix

Schnellere Styleberatung dank zentraler Content-Plattform

PROBLEM

Stitch Fix hat ein völlig neues Geschäftsmodell geschaffen: Das Unternehmen nutzt cloudbasierte Technologie, um Benutzer in den USA mit einem ganzen Netzwerk von Stylisten zu verbinden. Ziel der IT-Leiter des Unternehmens war es, diese Workforce zu vernetzen, ein schnelles Remote-Onboarding der Berater durchführen zu können und eine überragende digitale Kundenerfahrung zu schaffen.

 

LÖSUNG

Durch den Einsatz von Cloud Content Management von Box bietet Stitch Fix seinen Remote-Mitarbeitern einen Arbeitsbereich, über den sie zusammenarbeiten und auf wichtige Informationen für ihre Arbeit mit Kunden zugreifen können. 

 

ERGEBNIS

Die Remote-Zusammenarbeit wurde deutlich verbessert und durch die schnelleren Workflows können die über 3.500 Stylisten des Unternehmens ab Tag eins produktiv arbeiten. Dadurch kann das Unternehmen Kunden über Nacht topaktuelle Modevorschläge anbieten, ohne dass hierfür hohe IT-Kosten entstehen. Das Onboarding ist dank der Funktion für externe Freigabe schnell erledigt und die Integrationen mit G Suite und DocuSign schaffen prozessübergreifend optimale Workflows.

Der „Moneyball“ der Mode. Wie Maßgeschneidert für den modernen Einzelhandel. Ein KI-Auge für Mode.  Das ist nur ein kleiner Teil der Lobeshymnen, mit denen Stich Fix überhäuft wird – der Online-Stylistenservice liefert handverlesene Kleidungsstücke direkt an den Kunden. Mit personalisierter Mode verfolge das Unternehmen das Ziel, „alle Menschen gut aussehen zu lassen und von ihrer besten Seite zu zeigen“, erklärt Ravindra Sunku, Director of IT (und Stitch Fix' zweiter Mitarbeiter überhaupt). Unser Konzept ist, vielbeschäftigten Menschen eine einfache Möglichkeit zu bieten, sich modisch zu kleiden – ganz ohne Aufwand. Dieser Gedanke einer reibungslosen, einfachen Erfahrung ist tief in allen Aspekten der Unternehmenskultur verwurzelt.

Das Sprungbrett für den Aufstieg von Stich Fix ist Cloud Content Management. Als Stitch Fix vor sechs Jahren den Geschäftsbetrieb aufnahm, entschied man sich bewusst dafür, Technologie zum Vorteil des Unternehmens zu nutzen. „Wir wurden praktisch in der Cloud geboren“, erläutert Sunku. „Wir haben keine lokale Infrastruktur. Wir erbringen unsere Höchstleistungen durch Automatisierung und Technologie, nicht durch eine große Belegschaft.“

 

Stitch Fix

Arbeitstools, die verteilte Mitarbeiter zusammenbringen

Doch trotz allem tragen die Mitarbeiter entscheidend zum Erfolg von Stitch Fix bei. Die Altersspanne der Mitarbeiter reicht von Millennials bis hin zu Babyboomern, die größtenteils von zu Hause oder in einem Warenlager arbeiten. Aus diesem Grund haben sie andere Bedürfnisse als durchschnittliche Bürokräfte – und sie sind fast ausnahmslos mobil. Durch die Integration der Cloud in den Arbeitsalltag des landesweit verteilten Teams hat das Unternehmen die Produktivität auf einen neuen Höchststand gebracht. 

Durch die Zentralisierung der Inhalte auf Box, wobei die Plattform von Sunku als das Rückgrat seiner Cloud-Infrastruktur bezeichnet wird, können die externen Mitarbeiter von Stitch Fix ihre Arbeit unkompliziert und in Zusammenarbeit erledigen. „Wir schulen neue Mitarbeiter darin Box als Arbeitsbereich zu nutzen – als Pendant zu ihrer persönlichen Festplatte – und als Bereich für Zusammenarbeit“, sagt Sunku. „Obwohl sie von zu Hause aus arbeiten, versuchen wir, sie mit den verfügbaren Tools einander näher zu bringen, damit sie mit anderen zusammenarbeiten können.“

Die erste Interaktion der Mitarbeiter von Stitch Fix mit Box findet schon vor ihrer Einstellung statt. „Wir möchten das Onboarding neuer Mitarbeiter durch Technologie so einfach wie möglich gestalten“, erklärt Sunku. Box unterstützt den Onboarding-Prozess in vielerlei Hinsicht. Bei der Anwerbung von Technikern werden beispielsweise Inhalte im Rahmen eines Testvorgangs außerhalb des Unternehmens freigegeben. Wenn jemand ein Stellenangebot unterschreibt, wird dieses ebenfalls in Box gespeichert. „Ein großer Teil der Box Integrationen ist für sie nicht sichtbar“, so Sunku. „Aber hinter den Kulissen laufen alle Fäden zusammen.“

Mit Box entfällt außerdem der Bedarf für Datensicherungen, wie Sunku sagt: „Box ist unser Online-Backup.“ Dadurch sinken die Betriebs- und Wartungskosten für die IT und Inhaltssilos werden aufgelöst.

Stylisten, Warenplaner und Lagerarbeiter profitieren gleichermaßen von der einzigartigen digitalen Arbeitserfahrung in der Cloud. Indem die Tools in sämtlichen Arbeitsbereichen bei Stitch Fix vereinheitlicht und benutzerfreundlich gestaltet werden, können die Mitarbeiter effektiver arbeiten. „Wir ermutigen unsere Teams innovativ zu sein“, erläutert Sunku, „und dafür benötigen wir andere Technologien und eine andere Denkweise. Als Technologiepionier versuchen wir, ihnen mehr Möglichkeiten zu eröffnen, kreativ mit den Lösungen zu arbeiten. Wir wollen ein Wegbereiter für Technologie sein, und sie nicht lähmen.“

Mit seiner ganzheitlichen IT-Strategie hat Stitch Fix die Geschwindigkeit und Effizienz gesteigert, und so das Kauferlebnis für den Kunden verändert. Aber auch die alltägliche Arbeitserfahrung der Mitarbeiter wurde verändert. 

 

„Früher haben wir vorgeschrieben, wie die Leute ihre Arbeit erledigen sollte. Der Trend wandelt sich. Jetzt passen wir uns daran an, wie die Mitarbeiter am besten arbeiten können und wie wir diese Arbeitsweisen am besten mit Technologie unterstützen Das ist eine große Veränderung.“

Ravindra Sunku, Director of IT, Stitch Fix

Externen Zusammenarbeit zum Glänzen bringen

Angesichts der über 3.500 Stylisten, die remote auf die Inhalte von Stitch Fix zugreifen und damit arbeiten müssen, konnte die Cloud eine ansprechende Arbeitsumgebung und ein wirklich digitales Unternehmen schaffen. 

Der Einstieg neuer Stylisten war nie einfacher. Durch die sichere externe Zusammenarbeit über Box kann die Personalabteilung Inhalte für zukünftige Partner freigeben. Und potenzielle neue Stylisten können schon vor dem Vorstellungsgespräch ihre Lookbooks hochladen und relevante Informationen teilen.  

„Wir beschäftigen so viele Mitarbeiter die mobil arbeiten, und es werden immer mehr“, so Sunku.  „Alle Tools, in die wir investieren, müssen zu diesem System passen. Ich glaube, dass mobile Mitarbeiter der Schlüssel sind.“

Dank der optimalen Integration von Box und G Suite können Stylisten von überall aus zusammenarbeiten.  

Zusätzlich nutzt Stitch Fix die Integration von Box und DocuSign um Zulieferer und Partner zu verwalten. Die schnellere Zuliefererverwaltung und Zusammenarbeit mit externen Partnern sorgen für effiziente Betriebsabläufe und eine insgesamt verbesserte Kundenerfahrung. 

Stitch Fix

 

Mit datengestützten Konzepten Käufer erfreuen

In der Mode kommt es darauf an, den Trends voraus zu sein. Wenn man nicht vorausdenkt, bleibt man auf Produkten sitzen, die nicht mehr verkauft werden können.  Mit dem Fokus darauf Entscheidungen datengestützt zu treffen, kann Stitch Fix die Wünsche der Kunden erfüllen – manchmal sogar bevor sie selbst wissen, was sie sich wünschen. 

Der cloudbasierte Ansatz zeigt sich in sachkundigeren Arbeitsweisen. Das Warenplanungsteam kann beispielsweise über Box auf Kundendaten zugreifen, die in Echtzeit erfasst werden, und mit diesen Daten arbeiten. Die Daten werden in Box gespeichert und anhand von Box APIs analysiert, sodass die Teams anhand der resultierenden Kennzahlen schnelle Entscheidungen treffen und die betriebliche Effizienz deutlich steigern können. So wird letztlich die Kundenerfahrung verbessert.

Box fungiert außerdem als Basistool, das die verschiedenen Touchpoints unterstützt, mit denen das Unternehmen die Produkte in das virtuelle Regal legt und die Kunden begeistert, wenn sie das perfekte Fashionpaket per Post erhalten.

Stitch Fix

 

Skalierung und dauerhafter Nutzen durch cloudbasierte Tools

Durch die Einführung von Box und anderen Tools von Beginn an, hat Stitch Fix die gesamte IT-Strategie auf einzigartige Weise in der Cloud positioniert. Doch Sunku und sein Team wissen, dass sie mit Cloud Content Management noch viel mehr erreichen können.

Er plant, Box APIs zu nutzen, um Dashboards mit vordefinierten Geschäftskennzahlen zu erstellen, die in Box integriert sind. So können die Teams täglich oder noch häufiger Berichte abrufen.

Um die Mitarbeiter zu motivieren, engagiert zu bleiben und die neuesten Technologien einzusetzen, nehmen Sunku und sein Team sich immer Zeit für Weiterbildungen. Mit regelmäßigen Schulungen und Videoanleitungen steigert Stitch Fix die Nutzerakzeptanz und sorgt für ein besseres Änderungsmanagement.